3 Fra­gen an Feli­ci­tas von Kyaw!

Die Refe­ren­ten des Chan­ge Con­gress sind so viel­fäl­tig wie die Ver­än­de­rung selbst. Wir stel­len sie euch vor und geben einen klei­nen Ein­blick in ihre The­men­be­rei­che und Ansich­ten. Feli­ci­tas von Kyaw dis­ku­tiert an Tag 2 im Block Mea­ning­ful Skills — Schlüs­sel­kom­pe­ten­zen für nach­hal­ti­gen Chan­ge mit Grün­de­rin von “Trans­for­ma­ti­on Plus” und Zukunfts­for­sche­rin Imke Kei­cher, Kat­ja Mehl von SAP, Julia Kro­eber-Riel von TRATON und Annet­te Kro­eber-Riel von Goog­le dar­über, wie man sich kon­ti­nu­ier­lich selbst erneu­ert und die Inno­va­ti­ons­fä­hig­keit aus­baut.

Was ist einer der wich­tigs­ten Erfolgs­fak­to­ren von orga­ni­sa­to­ri­schen Ver­än­de­rungs­pro­zes­sen?

Dem Zeit­geist ent­spricht, dass sich das Ziel des Wirt­schaf­tens nicht allei­ne auf die öko­no­mi­sche Dimen­si­on kon­zen­triert. Die Fra­ge nach „pur­po­se“ ist en vogue. Orga­ni­sa­tio­nen brau­chen Pur­po­se, gera­de bei Ver­än­de­rungs­pro­zes­sen, um den Wan­del durch einen höhe­ren Zweck und tie­fe­ren Sinn zu unter­mau­ern. Pur­po­se zielt glei­cher­ma­ßen nach innen und außen, d.h. bie­tet Iden­ti­fi­ka­ti­on für die Beleg­schaft und Dif­fe­ren­zie­rung im Wett­be­werb. Mit der Ant­wort auf die Fra­ge „War­um?“ wird der Glau­ben geteilt, einen rele­van­ten Wert zu schaf­fen und es ent­steht Ener­gie zur Trans­for­ma­ti­on.

War­um gehen Pur­po­se und Inno­va­ti­on Hand in Hand?

Um eine Orga­ni­sa­ti­on und ihre Mit­ar­bei­ter zu einem Schul­ter­schluss zu bewe­gen, ist die Beschäf­ti­gung mit ver­schie­de­nen Fra­gen wich­tig, zum Bei­spiel:

  • Woher kom­men wir und wo ste­hen wir? (His­to­rie, Gegen­wart)
  • War­um geht es uns? (Pur­po­se, Bestim­mung)
  • Wohin gehen wir? (Visi­on)
  • Wie kom­men wir dort­hin? (Stra­te­gie)

Pur­po­se ist damit eine der wesent­li­chen Quel­len für Erneue­rung und Inno­va­ti­ons­kraft. Er schafft Zuge­hö­rig­keit, ein gemein­schaft­li­ches Ver­ständ­nis und eine gemein­sa­me Aus­rich­tung für die Mit­ar­bei­ter. Er eröff­net neue Per­spek­ti­ven und kann damit wei­te­re Ener­gie für Ver­än­de­run­gen frei­set­zen. Er lenkt Inves­ti­tio­nen und bestimmt die Fel­der für Erneue­run­gen. Pur­po­se und Inno­va­ti­on – die­se Kom­bi­na­ti­on leis­tet einen wich­ti­gen Bei­trag für die Ver­än­de­rungs- und damit Zukunfts­fä­hig­keit einer Orga­ni­sa­ti­on.

Wel­che Schlüs­sel­kom­pe­ten­zen braucht es für Ver­än­de­run­gen und damit Inno­va­tio­nen?

Neu­gier­de ist grund­sätz­lich eine der wesent­li­chen Trieb­fe­dern und die Schlüs­sel­kom­pe­tenz für Neu­es und neue Mög­lich­kei­ten, auf indi­vi­du­el­ler als auch orga­ni­sa­to­ri­scher Ebe­ne. Und damit für jeg­li­che Ver­än­de­rung, Wei­ter­ent­wick­lung, Fort­schritt und Erneue­rung d.h. Inno­va­tio­nen in Orga­ni­sa­tio­nen.

  • Neu­gier­de ermög­licht es, sich neu­en Rah­men­be­din­gun­gen anzu­pas­sen. Wer Ver­än­de­run­gen erzie­len, Neu­es schaf­fen will, muss über das Bekann­te hin­aus­schau­en.
  • Neu­gier­de ist Quel­le für Inno­va­tio­nen. Sie ist zen­tra­le Vor­aus­set­zung für Men­schen und Unter­neh­men, deren Wachs­tum stark auf Inno­va­tio­nen basiert. Inno­va­tio­nen ent­ste­hen aus dem Wunsch Neu­es zu ent­de­cken und den not­wen­di­gen Per­spek­ti­ven­wech­sel zu ermög­li­chen.
  • Neu­gier­de hält jung, weckt Lebens­geis­ter und ist ein essen­ti­el­ler Antrieb im Leben. Wir alle wis­sen, wie wich­tig ´soft skills´ in der digi­ta­len Arbeits­welt sind. Hier­zu gehört die Bereit­schaft zu lebens­lan­gem Ler­nen (und Ent­ler­nen). Die Welt ändert sich, wir müs­sen auf­ge­schlos­sen blei­ben für neue Ide­en und dafür, Neu­es zu erler­nen. Neu­es ler­nen heißt, sich wei­ter zu ent­wi­ckeln.

Ihr habt Fra­gen, Anmer­kun­gen, Lob oder Kri­tik? Wir freu­en uns auf Eure Nach­rich­ten an:
feedback@​change-​congress.​de

Herz­li­che Grü­ße von eurem Chan­ge Con­gress Team